Gelungenes 6-Punkte-Wochenende

Kreisliga 2021 FCV-FVH

 Bei sommerlichen Temperaturen traf unsere Mannschaft am 1. Spieltag der Saison 2021/22 in der Kreisliga A Süd im heimischen Eckboschstadion auf den FV Haueneberstein. In einem hitzigen Derby konnte sich das Team von Trainer Kunz schließlich mit 3:2 durchsetzen.

Diese Partie wird sicher noch vielen in Erinnerung bleiben. Denn nachdem unsere Mannschaft zweimal in Führung gegangen war, gelang es den Gästen beide Male umgehend auszugleichen. Aber unsere Mannschaft ließ wortwörtlich Blut und Schweiß, um den Saisonauftakt für sich zu entscheiden. Auch von so manchen Widrigkeiten neben des Platzes, ließ sich unsere Mannschaft letztendlich nicht beirren und setzte sich nach intensiven 90-Minuten mit 3:2 durch! Die Tore für den FCV erzielten N. Maier und N. Wartmann. Das 1:0 war ein Eigentor der Gäste.

Unserem Team 2 gelang, ebenso furios, ein starker 4:2-Sieg gegen die Reserve von Haueneberstein. Die Torschützen hier waren T. Hopp, C. Wurzer und G. D’Amico.

 


 

Ausführlicher Spielbericht:
Mit dem hart erkämpften 3:2 Heimsieg gegen den Angstgegner der letzten Jahre, den FV Haueneberstein, konnte unser Team den erhofften erfolgreichen Saisonauftakt feiern. Bei sommerlichen Temperaturen und einer recht guten Zuschauerkulisse begannen beide Teams dieses Derby recht nervös, wodurch es auf beiden Seiten kaum zu einem durchdachten Spielaufbau kam, und sich zunächst die Fehlpässe hüben wie drüben häuften.

Obwohl Trainer Kunz die gleiche Formation – lediglich Torhüter Julius Haug ersetzte den gegen Sasbach spielenden Kevin Nowak – aufs Feld schickte, die beim Pokal-Aus gegen Sasbach spielerisch zu überzeugen wusste, war gerade spielerisch zu Beginn so gut wie nichts zu sehen.

So mussten die Gäste selbst, für das erste Tor für unser Team sorgen, als Gästespieler Alexandru David in der 11 min. seinen eigenen Torhüter mit einem überraschenden und zu scharfen Rückpass überlistete. Doch diese Führung hielt gerade einmal zwei Minuten. Als die Gäste in der 13. Min.  nach einem zu zögerlichen Eingreifen von Julius Haug, der eine Flanke an den langen Pfosten unterlief, den Ball durch den Torschützen Kasch nur noch über die Linie befördern mussten, erfuhr unser Team quasi im Gegenangriff einen Dämpfer.

Doch nur kurze Zeit später machte Julius seinen Fehler wieder gut, als er einen abgefälschten Ball gerade noch abwehren konnte, und auch den Nachschuss des nachsetzenden Angreifers parierte. So wogte das Spiel nun hin und her, ohne wirklich gefährliche Torraumszenen, da beide Abwehrreihen die Angreifer gut im Griff hatten. Gefahr kam eigentlich nur auf, wenn unser Team es schaffte die Anspiele hinter die Gästeabwehr zu bringen, um unsere schnellen Stürmer einzusetzen.

So wurde dann auch in der 40 min. die erneute Führung eingeleitet, als Niklas Maier auf der rechten Seite angespielt wurde, seinen Gegenspieler überlief und frei auf den Torhüter zusteuerte, und diesen mit einem flachen Schuss überlistete. Doch wie schon bei der ersten Führung, überdauerte diese abermals nur zwei Minuten, denn einen fraglichen Freistoß der Gäste donnerte erneut Torschütze Kasch aus etwa 25 Metern unhaltbar ins Lattenkreuz, womit der 2:2 Halbzeitstand feststand.

Leider verletzte sich kurz vor der Pause noch der recht gut spielende Sven Schwantes. Er wurde durch Maximilian Haug ersetzt. Dieser sorgte in der zweiten Hälfte durch seine Schnelligkeit und gute Standards für deutlich mehr Gefahr im Strafraum der Gäste. So konnte Niklas Wartmann in der 52 min. nach einem stark getretenen Eckball von Maximilian Haug den Ball per Kopf über die Linie drücken.

Doch wie schon nach den ersten beiden Toren, kamen die Gäste fast im Gegenzug beinahe schon wieder zum Ausgleich, aber dieses Mal konnte noch in höchster Not geklärt werden.

Nun setzten die Gäste alles auf eine Karte und wechselten innerhalb von 10 Minuten vier neue Kräfte, darunter auch Spielertrainer Kratzmann, ein, um die Niederlage doch noch abzuwenden. Doch unsere Defensive hatte nun eigentlich alles im Griff, da die Gäste recht ideenlos, lediglich mit langen Bällen agierend, ihr Glück versuchte. Die einzig unschöne Szene spielte sich in der 76 min. ab, als Niklas Maier mal wieder auf und davon war, und sein Gegenspieler ihn mit einer Blutgrätsche niederstreckte. Dabei landete Niklas Maier in der Barriere, touchierte sie aber zum Glück nur mit dem Fuß. Er musste aber dennoch nach langer Behandlung das Feld verlassen. Sein Gegenspieler erhielt hierfür die gelb/rote Karte, womit er mehr als gut bedient war.

So mussten die Gäste die letzte Viertelstunde in Unterzahl agieren, was unserem Team natürlich in die Karten spielte. Doch leider wurden danach etliche gute Konterchancen nicht konsequent zu Ende gespielt, womit eine frühzeitige Entscheidung vergeben wurde. Die größte Chance zu dieser Entscheidung hatte unser Team in der 85 min. als zunächst Maximilian Haug am Pfosten scheiterte, und Elmar Herter den Nachschuss  an die Unterkante der Latte donnerte. Da die Gäste allerdings kaum noch für Torgefahr sorgten, brachte unser Team den knappen aber letztendlich verdienten Sieg über die Runden.

Auch unsere Reserve feierte einen gelungenen Auftakt und konnte es sich leisten, nach einer 4:0 Führung in der letzten halben Stunde etwas nachzulassen, womit die Gäste mit zwei Gegentoren aber lediglich Ergebniskosmetik betreiben konnten. Die Tore erzielten Tobias Hopp, Christian Wurzer und Gian Luca d’Amico gelang ein Doppelpack.

Leider hat sich in diesem Spiel ein Spieler der Gäste bei einem unglücklichen Zusammenprall das Schlüsselbein gebrochen und musste ins Krankenhaus abtransportiert werden. Wir wünschem ihm auf diesem Wege baldige Genesung.

Menü