Ära Kunz endet im Juni. Schmidt wird sein Nachfolger.

Lars Kunz übergibt zur Saison 2024/2025 an Daniel Schmidt.
Am Saisonende wird Cheftrainer Lars Kunz den Staffelstab an seinen Co-Trainer Daniel Schmidt weitergeben, der damit ab Juli 2024 die Geschicke unserer ersten Mannschaft hauptverantwortlich leiten wird.
Unser Vorstand Sport, Dennis Lorenz, zeigt sich froh, frühzeitig Klarheit beim Trainerposten für 2024/2025 geschaffen zu haben, um nun in den kommenden Wochen auch die Weichen in Sachen Spieler für die kommende Saison stellen zu können.
 
Lars Kunz begründet das Ende seiner Cheftrainertätigkeit zum Saisonende wie folgt: “Nach 3 Saisons als verantwortlicher Trainer des FCV möchte ich das Zepter weitergeben, weil ich der Überzeugung bin, dass es nun an der Zeit ist, in der kommenden Saison 24/25 neue Reizpunkte zu setzen, um die tolle Entwicklung der letzten Jahre fortzusetzen.”
 
Der FC Varnhalt hatte Lars Kunz 2021 mit einem ambitionierten Dreijahresplan für ein Engagement im Grünbachtal gewinnen können, nachdem dieser zur Saison 2021/2022 eine neue Herausforderung gesucht hatte. In den vergangenen zweieinhalb Jahren ist es ihm gelungen, talentierte junge Spieler in den bestehenden Kader zu integrieren und eine gewisse Euphorie zu erzeugen. So verpasste die Mannschaft in der Premierensaison den Aufstieg nur ganz knapp, und beendete die Runde 2022/2023 auf einem guten vierten Platz. Zur Winterpause belegt die Kunz-Elf aktuell den sechsten Tabellenplatz, mit lediglich acht Punkten Rückstand auf den Tabellendritten. Stand jetzt sammelte die Mannschaft in 75 Pflichtspielen unter Kunz starke 146 Punkte (im Schnitt 1,947 Punkte pro Spiel).
 
Der scheidende Trainer erinnert sich noch gut an seine Anfänge beim FC Varnhalt: “Als mich Dennis im Frühjahr 2021 während der Coronapause für sein Projekt begeisterte und zur Saison 21/22 als Trainer nach Varnhalt holte, war im Verein eine große Aufbruchstimmung zu spüren. Man schaffte es, die Mannschaft mit vielen jungen und talentierten Spielern zu ergänzen und die ‘Bestandsspieler’ neu zu motivieren.”
 
Nach seiner dritten Saison im Eckboschstadion ist nun im Juni also Schluss. Dass das große Ziel ‘Aufstieg’ in den gemeinsamen Jahren nicht erreicht werden konnte, trübt die Erfolge, die unser Team in der Ära Kunz feiern konnte, keineswegs. Auch Lars Kunz weiß seine Zeit als Cheftrainer einzuordnen und hofft auf einen tollen Abschluss der Zusammenarbeit: “Auch wenn in den 3 Saisons bisher nicht das große Ziel ‘Aufstieg’ erreicht wurde, blicke ich auf eine sehr erfolgreiche Zeit beim FCV zurück und hoffe, dass wir auch diese Saison mit eine sehr guten Platzierung abschließen werden […].”
 
Die Vereinsführung rechnet es Kunz hoch an, dass dieser seine Entscheidung sowohl der Mannschaft als auch der Vorstandschaft bereits vor einigen Wochen mitgeteilt hat. So konnte frühzeitig mit der Nachfolgersuche begonnen werden.
 
Ganz oben auf der Liste stand dabei unser spielender Co-Trainer Daniel Schmidt, der vor der Saison vom SV Altschweier nach Varnhalt gewechselt war. Nach ersten Gesprächen war für beide Parteien schnell klar, dass man gemeinsam in die Zukunft gehen möchte. Schmidt freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben, betont aber, dass für ihn aktuell der erfolgreiche Abschluss der laufenden Saison Priorität hat: „Eigentlich möchte ich selbst jetzt noch nicht im Vordergrund stehen, da wir aktuell noch mitten in der Saison sind und noch viel Ehrgeiz haben, eine bisher ordentliche Saison erfolgreich zu Ende zu spielen.”
 
Lars Kunz und Daniel Schmidt kennen sich bereits von verschiedenen vergangenen Stationen gut und schätzen sich gegenseitig sehr. Kunz über seinen Nachfolger: „Ich freue mich sehr, dass mit Daniel Schmidt nicht nur ein guter Freund, sondern auch ein absoluter Fußballfachmann diese Entwicklung künftig weiter vorantreiben wird.” Zur neuen Herausforderung und seinen Zielen mit der Mannschaft äußerst sich Schmidt wie folgt: “Ich durfte diese Saison, die Mannschaft schon kennenlernen,  das macht mir auf der einen Seite den Umgang einfacher, auf der anderen Seite habe ich gesehen, wie viel Potenzial in dieser Mannschaft steckt. Das ist für mich eine reizvolle Aufgabe. Daher mein Ziel, einen erfolgreichen attraktiven Fußball  spielen zu lassen und meine bisher gesammelten Erfahrungen an die Mannschaft weiterzugeben. Ich hoffe auf erfolgreiche Jahre hier beim FC Varnhalt. Bedanken möchte ich mich vor allem bei Lars.” Er habe in den in den letzten drei Jahren hervorragende Arbeit geleistet, so Schmidt.
 
Das können wir nur bestätigen. Auch wir bedanken uns an dieser Stelle bei Lars für die geleistete Arbeit und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft – und natürlich auch eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte mit seinem Team. Wir freuen uns außerdem, dass Lars dem Verein als Mitglied sowie insbesondere in der Jugend seines Sohns und in beratender Funktion verbunden bleibt. So wird Daniel Schmidt auch über die aktuelle Runde hinaus auf den ein oder anderen Tipp seines Freundes Kunz zählen können, wie die beiden verraten haben.
 
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Daniel und wünschen ihm schon jetzt alles Gute sowie viel Erfolg für die kommende Saison.
 

Die vollständigen Aussagen von Cheftrainer Lars Kunz zu seinem Abschied am Saisonende sowie von dessen Nachfolger Daniel Schmidt zum Nachlesen:

Lars Kunz:
“Jürgen Klopp sagte vor einigen Jahren: ‘Es ist nicht wichtig, was man über einen denkt, wenn er kommt, sondern wenn er geht.’
Nach 3 Saisons als verantwortlicher Trainer des FCV möchte ich das Zepter weitergeben, weil ich der Überzeugung bin, dass es nun an der Zeit ist, in der kommenden neuen Saison 24/25 neue Reizpunkte zu setzen, um die tolle Entwicklung der letzten Jahre fortzusetzen . Ich freue mich sehr, dass mit Daniel Schmidt nicht nur ein guter Freund, sondern auch ein absoluter Fussballfachmann diese Entwicklung künftig weiter vorantreiben wird.

Als mich Dennis im Frühjahr 2021 während der Coronapause für sein Projekt begeisterte und zur Saison 21/22 als Trainer nach Varnhalt holte, war im Verein eine große Aufbruchstimmung zu spüren. Man schaffte es, die Mannschaft mit vielen jungen und talentierten Spielern zu ergänzen und die ‘Bestandsspieler’ neu zu motivieren. Im ersten Jahr wurde die Meisterschaft (1 Punkt, 4 Tore) bzw. Aufstiegsspiele (9 Tore) nur knapp verpasst. Auch im zweiten Jahr konnte man trotz aller Widrigkeiten einen tollen 4. Platz erreichen .Stand heute haben wir in 75 Pflichtspielen 146 Punkte geholt, was einem Schnitt von 1,947 Punkte pro Spiel bedeutet.

Auch wenn in den 3 Saisons bisher nicht das große Ziel ‘Aufstieg’ erreicht wurde, blicke ich auf eine sehr erfolgreiche Zeit beim FCV zurück und hoffe, dass wir auch diese Saison mit eine sehr guten Platzierung abschließen werden, damit Daniel diese Euphorie mitnehmen kann, um in der neuen Saison weiter angreifen zu können. Mit der frühen Bekanntgabe meiner Entscheidung, wollte ich dem Verein und Dennis die Möglichkeit geben rechtzeitig die Weichen zu stellen für
kommende Runde . Mit der Entscheidung pro Daniel wurde dies ja auch getan.

Was meine Person angeht, so liegt der Fokus im kommenden Jahr darauf, die Entwicklung meines Sohnes zu begleiten, der selbst bei FCV in der Jugend spielt. Um aber auch weiterhin die Entwicklung von Team 1 hautnah zu verfolgen stehe ich Dennis, seinem Funktionsteam und natürlich Daniel mit Rat und Tat zur Seite. Ich möchte mich bei allen für die bisherige und noch folgende Unterstützung bedanken.

Bis Saisonende sind es ja noch ein paar Monate und wir haben bis dahin ja auch noch Ziele zu erreichen. Wer mich kennt, weiß, dass ich bis zum Schluss weiterhin 130% geben werde, auch um entsprechend dem oben genannten Kloppschen Zitats künftig ein gerngesehener Gast im Eckboschstadion sein zu dürfen.”

 

Daniel Schmidt:
“Eigentlich möchte ich selbst jetzt noch nicht im Vordergrund stehen, da wir aktuell noch mitten in der Saison sind und noch viel Ehrgeiz haben eine bisher ordentliche Saison erfolgreich zu Ende zu spielen. 

Trotzdem möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Daniel Schmidt und bin aktuell spielender Co-Trainer.  Ab der kommenden Saison werde ich die Nachfolge von Lars Kunz antreten. Nach erfolgreichen Jahren als Spieler möchte ich dies als Trainer weiter fortführen.

Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, die Entwicklung der Mannschaft weiter voranzutreiben. Lars hat in den letzten 3 Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Als mich Dennis angesprochen hat, ob ich mir das vorstellen könnte, habe ich nicht lange überlegen müssen.

Ich durfte diese Saison, die Mannschaft schon kennenlernen,  das macht mir auf der einen Seite den Umgang einfacher, auf der anderen Seite habe ich gesehen, wie viel Potenzial in dieser Mannschaft steckt. Das ist für mich eine reizvolle Aufgabe. Daher mein Ziel einen erfolgreichen attraktiven Fußball  spielen zu lassen und meine bisher gesammelten Erfahrungen an die Mannschaft weiterzugeben. Ich hoffe auf erfolgreiche Jahre hier beim FC Varnhalt. Bedanken möchte ich mich vor allem bei Lars.

Lieber Lars vielen Dank für dein Vertrauen und deinen ehrlichen Worten. Ich bin froh, dass du mir als Freund und absoluter Fußballfachmann für Ratschläge zur Seite stehst und dem Verein deine Hilfe angeboten hast.”

Menü